Telefon 040-777070
Moorstraße 6 · 21073 Hamburg

Zahnentfernung

Die Gründe einer Zahnentfernung können sehr verschieden sein. Häufig hat die kariöse Zerstörung eines Zahnes zu großen Defekten geführt, auch Entzündungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) führen mitunter zu einer starken Zahnlockerung und damit zur Notwendigkeit einer Entfernung. Bricht ein Zahn bei einer „normalen“ Zahnentfernung ab, sind häufig noch Wurzelanteile im Knochen verblieben. Auch hier wird meist zur operativen Entfernung der Reste geraten.

Neben zerstörten Zähnen werden auch vielfach nicht oder nicht vollständig durchgebrochene Zähne entfernt. Es handelt sich hier meist um Weisheitszähne, welche sich auf Grund mangelnder Platzverhältnisse im Ober- oder Unterkiefer nicht in die Zahnreihe einordnen konnten.

Die operative Zahnentfernung kann zumeist in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) durchgeführt werden. Ist eine längere Dauer des Eingriffes zu erwarten oder besteht eine Angststörung des Patienten, so kann unter Umständen die Operation auch mit einem Dämmerschlaf (Sedierung) oder einer Vollnarkose (Allgemeinanästhesie) erfolgen.

Nach einer Zahnentfernung beachten Sie bitte unsere Verhaltenshinweise.