MKG-PRAXIS PHOENIXCENTER
Praxisgemeinschaft für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Plastische Operationen und Implantologie
Moorstraße 6 · 21073 Hamburg · Tel.: 040-777070 · Fax: 040-779606
Implantologisch tätige Zahnarztpraxis
Eine Narkose lässt den Patienten die Behandlung nicht bewusst erleben. Dabei wird meist mit zwei verschiedenen Verfahren gearbeitet: die Behandlung im Dämmerschlaf (Sedierung) oder die Behandlung in Vollnarkose (Allgemeinanästhesie). Welches Verfahren zur Anwendung kommt, ist abhängig von den Bedürfnissen des Patienten und dem durchzuführenden Eingriff.

Kleinere ambulante Eingriffe erfolgen in unserer Praxis mit erfahrenden Anästhesisten (Narkoseärzten) und Fachpflegepersonal der Anästhesie und Intensivmedizin. Zur Nachbetreuung steht ein überwachter Aufwachraum zur Verfügung.

Zur Abschätzung des Narkoserisikos ist ein Vorgespräch mit dem Narkosearzt notwendig. Dabei entscheidet er auch über noch notwendige Untersuchungen. Nach einem Narkoseeingriff sind die Patienten nicht verkehrstüchtig, das heißt es muss eine Begleitperson den Nachhauseweg und die häusliche Betreuung sicherstellen.

Eine Kostenübernahme von Dämmerschlaf oder Vollnarkose durch die Krankenkasse ist nur in Ausnahmefällen möglich.
 
Impressum   |  News   |  Linkliste   |  Sitemap